Filmkunstfest MV: Dokumentation zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration von Geflüchteten

Filmkunstfest MV: Dokumentation zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration von Geflüchteten

Wir möchten auf die im Rahmen des Filmkunstfestes M-V stattfindende Premiere des Dokumentarfilms „Status Mensch – eine Frage der Zeit“ aufmerksam machen.

Der Film basiert auf einer Langzeitvideodokumentation mit dem Arbeitstitel „Berufliche Integration von Migrantinnen und Migranten“. Über einen Zeitraum von zwei Jahren hat der Regisseur Dieter Schumann sieben Flüchtlinge besucht und unterschiedliche Entwicklungen festgehalten. Die 90-minütige Filmfassung zeigt drei Beispiele: Familie Olexandr und Vera Kalabukow (Schreiner und Maurer sowie Schneiderin) aus der Ukraine mit sieben Kindern, Dr. Naela Nebu Syrerin (Kurdin), Lebensmittelchemikerin sowie Familie Saedo und Almas Yalki (Jesiden) aus dem Irak, Automechaniker.

Der Film wird im Kino „Capitol“ am Donnerstag, den 02. Mai 2019, um 19 Uhr im Kino 1 und am Samstag, den 04. Mai 2019, um 12.30 Uhr im Kino 2 gezeigt.

Direkt im Anschluss an die Premiere, an der die Familie Yalki und Dr. Naela Nebu teilnehmen werden, ist im Capitol-Kino in Schwerin eine Diskussionsrunde zum Film vorgesehen.

An der Diskussionsrunde nehmen teil:

- Jens Matschenz, Geschäftsführer Wirtschaft und Arbeit der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V.
- Sigrid Müller, stellvertretende Leiterin des Jobcenters Ludwigslust-Parchim
- Prof. Dr. Gesine Witt, Prodekanin der Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg
- Susanne Hilbert, AWO Ludwigslust, Integrationshelferin.

Weitere Informationen sind der Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums zu entnehmen.